Direkt zum Inhalt

Ihre Ansprechpartner:

Dr. Christoph Scherer

Michael Fülling

In nahezu allen Wirtschaftsbereichen hat sich der Konkurrenzkampf der Unternehmen massiv verstärkt. Eine Vielzahl an gesetzlichen Regelungen setzt dem Verhalten von Unternehmen klare Grenzen, um zu verhindern, dass Wirtschaftsteilnehmer mit unfairen und irreführenden Mitteln agieren, um sich Vorteile gegenüber der Konkurrenz zu verschaffen. Ein solches Verhalten stellt ein unlauteres Verhalten dar, dass vom Gesetzgeber nicht gewünscht und somit verboten ist.

Im Falle des unlauteren Verhaltens Ihrer Mitbewerber und Konkurrenten mahnen wir diese unter Forderung der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung ab und setzen uns dafür ein – gegebenenfalls auch im Wege eines Prozesses –, dass diese das abgemahnte Verhalten unterlassen, sich also keinen unlauteren Wettbewerbsvorteil verschaffen und nach Möglichkeit den Ihnen entstandenen Schaden ersetzen.

Sollten hingegen Sie abgemahnt worden sein und/oder vor der Frage stehen, eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgeben zu müssen, prüfen wir die Sach- und Rechtslage und setzen alles daran, den Streit in einem für Sie idealen Maße beizulegen. Falls nötig, verteidigen wir Sie und sprechen auch eine Gegenabmahnung aus.